Sunday, 7 February 2016

The Capsule Wardrobe #6 - Outfit Repeat & Inspiration Source

This is a shameless remix & repeat from an outfit I've worn last year. And why not? It works. I feel good wearing it and in my opinion it looks good wearing it. Unfortunately, the necklaces broke. Too soon.


As far as the capsule goes, this might come as a surprise. The biggest inspiration for me here isn't some celebrity or blogger, but my son and his wardrobe. It's small, fits in a couple of drawers. My son loves the color blue, so the majority of garments are some shade of blue. He loves stripes, so there's a lot of stripes. 

As the manager of his wardrobe I learned a lot about how to deal with my own. Since the space is limited, I have to keep an eye on what is being worn and what not. If things get turned down time and time again, as was the case with one longsleeve shirt that had been a birthday gift (otherwise, I usually let him have his say before buying clothes), they are passed on. To my nieces or the town's version of a "Goodwill" store. Things that aren't too fancy anymore get moved to "lounge wear" (we are talking a 7 year old boy here) and after another while out all together. Observing all this I realized that there's only ever so many pants, shirts and sweaters he can wear in a given time. Let's say that even IF I change everything everyday (sometimes I have to) and don't do a single repeat, that's still only 7 items per category per week.

That aside, the other big point for me is that he only ever wears things he likes. In his world, there's no room for putting on clothing he feels less than enthusiastic about. And he doesn't care much whether it's deemed "occasional wear" or not. Granted, he doesn't have formal stuff like a tux.
---

Dieses Outfit ist eine schamlose Wiederholung mit Veraenderung eines Looks den ich schon letztes Jahr auf dem Blog hatte. Und warum auch nicht? Das Outfit funktioniert. Ich fuehle mich gut wenn ich es anhabe und meiner Meinung nach sieht es auch gut aus, wenn ich es anhabe.

Was die Capsule angeht, es kommt vielleicht als Ueberraschung, aber meine groesste Inspiration ist nicht irgendein Blogger oder so, sondern mein Sohn und sein "Kleiderschrank". Seine Garderobe ist klein, seine Kleider passen in eine handvoll Schubladen. Mein Sohn liebt die Farbe Blau, weswegen die Mehrzahl seiner Kleidungsstuecke eine Schattierung von Blau sind. Er liebt ausserdem Streifen, es gibt also auch eine gnze Menge gestreiftes.

Als Managerin seiner Garderobe habe ich einiges darueber gelernt wie ich meine eigene besser handhaben kann. Weil der Platz eher begrenzt ist, muss ich drauf achten was wirklich getragen wird und was nicht. Wenn Dinge wieder und wieder uebergangen werden, wie z.B. mit einem langaermligen Oberteil das mal ein Geburtstagsgeschenk war, werden sie weitergegeben. Entweder an die Nichten falls oder der oertlichen Version eines Sozialkaufhauses. Kleidungstuecke die nicht mehr in besten Zustand ber noch intakt sind, werden als "fuer zuhause" klassiert. Und nach einer Weile kommen sie dann ganz weg. Und waehrend ich das alles so beobachte, realisiere ich, dass man eben immer nur eine begrenzte Anzahl von Hosen, Shirts, Pullovern etc in einer Woche tragen kann. Und selbst wenn ich alles jeden Tag wechseln muss, was bei einem Schulkind schon mal vorkommt und ich auch nix wiederhole, sind es eben trotzdem nur 7 Teile pro Kategorie per Woche.

Davon mal abgesehen, ein weiterer wichtiger Punkt fuer mich war, dass er immer nur die Dinge anzieht die er wirklich mag und auf die er Lust hat. In seiner Welt ist kein Platz fuer Kleidung die ihm keinen Spass und Freude macht. Und ihm ist es auch egal ob etwas als Kleidung fuer besonderen Anlass gilt oder nicht. Wobei er zugegebenermassen auch keinen Anzug oder Tuxedo besitzt.









Outfit Sources

Blazer - Mango Outlet --- similar
Skinny Jeans - Mango
Plaid Shirt / Karohemd - H&M
Over-the-knee Boots - Bagatt -- similar - similar
Bag / Tasche - Asos --- interesting option - fancy leo print option







Sunday, 31 January 2016

The Capsule Wardrobe #5 - Optional Occasional

Remember in December? Where I was talking about how much lace intrigued me as a big player for the New Years Eve outfit? Well, I did go with lace. Knowing myself and my dressing habits fairly intimately by now however, I opted for a button down shirt/blouse with a lace front for my look. A dress would have been ace, mind, but honestly I would have hardly ever worn it afterwards and the shirt/blazer combo is far more me, don't you agree?



I wasn't sure whether this look should be classified as part of the capsule or not. The blazer is on the list. The pants and top are kind of on the list as seperate optional occasion/party wear. I didn't specify, but these thrifted high waist pants are one of my two pairs of go-to dress pants. Well black pants that aren't jeans.
---

Erinnert Ihr Euch noch, im Dezember habe ich ja oefter davon gesprochen, dass Spitze fuer mich einer der Trends fuer das Silvester Party Outfit ist? Nun ich habe mich letztendlich wirklich fuer Spitze entschieden. Da ich mich und meine Anziehgewohnheiten mittlerweile aber doch recht gut kenne, habe ich fuer meinen Look eine Spitzenbluse gewaehlt. Ein Spitzenkleid waere schon toll gewesen, aber ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich es wohl danach nicht mehr sehr oft angehabt haette. Und die Blusen+Blazer Kombi ist doch auch eher mein Stil, findet Ihr nicht?

Ich war mir nicht sicher ob ich das so unter Capsule einsortieren darf. Den Blazer hatte ich auf der Liste. Hose und Oberteil nicht spezifisch, hatte das nur generell als schwarze Hose + ein festliches Oberteil aufgeschrieben. Letztendlich habe ich zur Zeit aber nur zwei schwarze, elegantere "Nicht Jeans".









Outfit Sources:

Pants / Hosen - thrifted --- similar
Lace Shirt / Spitzenbluse - Mango Outlet --- very similarboho option - similar - navy option
Blazer - Mango (old) --- very similar
Pumps - Buffalo London --- similar - fancy metal tip
Bag / Tasche - Mango --- similar - Minkoff splurge option








Thursday, 28 January 2016

Links a la Mode January 28

It's been awhile that I hadn't submitted my posts to IFBs Links a la Mode weekly round up. I started again in January and am happy to say that my capsule wardrobe post "Half Time Impressions" has been picked to be among this weeks Top 20 fashion posts.





Links à la Mode, January 28

SPONSOR: Shopbop Whistles, Haute Hippie Dresses, Sperry Shoes, Blush Dresses, Black Leather Pants, Lace Up Booties, STATE, Charlotte Olympia, Ruifier, Men's Thomas Mason








Sunday, 24 January 2016

The Capsule Wardrobe Experiment #4 - And A New Bag

I am very fuzzy about my bags. For one, except for the couple of clutches I have, they must come with a shoulder strap. Of cross body length. Not one of those larger handles where you just so manage to squeeze your arm through and wedge the bag between arm and body. The reasons are fairly simple. First, I'm paranoid. Second, I have a kid. Third it makes shopping way easier if you don't have to pay overly much attention to your bag because it isn't attempting to slide off as soon as you move your arms to grab something.



The Thing About Bags


Besides the shoulder strap, all my bags need to have a zipper top closure. Or something similar that really locks that upper part. Again, I'm paranoid. So if the inside comes with additional zipper pockets, it's a bonus!

Unfortunately, a lot of bags in shapes I like, either don't have the shoulder strap, or in case of most totes, the zipper top closure. I had been spending quite a bit of time looking for this bag and I loved it very much. Alas, one of the big disadvantages of PU is that if it's not well done, it starts to brittle and chip after awhile. And unlike with leather, it doesn't make it look better, but cheap & ugly.

Now in case of that bag, it wasn't even that long until the lower corners started to lose the coating. Needless to say, I was peeved. I mean, this bag is way older and it's still holding up, besides being PU as well. The same goes for several other bags I have. Which is why I don't say no to Faux Leather in general. So I was very happy when I found the bag I'm using here at NewChic after they've contacted me for a cooperation. It has everything I want in a bag. The right shape, interesting hardware, zipper top closure and lots of compartments inside to keep my smaller "need to carry" items organised.
---

Die Sache mit den Taschen


Ich bin ja sehr waehlerisch, was Taschen betrifft. Zum einen, mit Ausnahme der Clutches, muessen sie einen Schulterriemen haben. Und zwar einen schoenen langen, nicht eines der Dinger wo man gerade so den Arm durchkriegt und die Tasche dann unter den Arm klemmen muss (was ja dann auch eher ein Henkel waere, ja?). Der Grund? Erstens, ich bin paranoid. Zweitens, ich habe einen Sohn. Drittens ist Einkaufen einfach leichter wenn man beide Haende frei hat und die Tasche nicht versucht auszubuegsen nur weil man gerade etwas aus dem Regal holt.

Ausser dem Schulterriemen muessen meine Taschen auch einen Reissverschluss haben. Und etwas, das die Tasche fast genausogut geschlossen haelt. Wie gesagt, ich bin paranoid. Oder vorsichtig. Vielleicht sollte ich mich "Mama Porzellankiste" nennen.

Leider haben viele der Taschen die mir von Form und Farbe her gefallen entweder keinen Schulterriemen oder keinen Reissverschluss. Weswegen es auch etwas gedauert hatte, bis ich diese Tasche hier gefunden hatte. Habe die auch sehr gerne und oft benutzt in der kurzen Zeit in der ich sie hatte. Allerdings ist einer der grossen Nachteile von Fake Leder, ganz besonders und vor allem wenn es nicht gut gemacht ist, dass es mit der Zeit anfaengt abzubroeckeln. Und im Gegensatz zu Echtleder sieht es dann nicht besser sondern nur alt, haesslich und billig aus.

Nun im Falle dieser Tasche hatte ich die jetzt wirklich noch gar nicht lange, als das Material begann sich an den Ecken zu loesen. Brauche nicht extra zu erwaehnen, dass ich das nicht gerade toll fand. Als Gegenbeispiel, diese Schwarze hier ist auch Fake Leder und haelt aber schon gute zwei Jahre. Habe auch andere, die auch nach Jahren noch in gutem Zustand sind. Weswegen ich nicht Fake Leder im Allgemeinen die Absage erteile. Naja, jedenfalls war ich erfreut, als ich die Tasche, die ich hier benutze auf der Seite von NewChic gefunden habe, nachdem sie mich wegen einer Kooperation angeschrieben haben. Sie hat alles, was ich von einer Tasche moechte. Richtige Form, interessante Details, Schulterriemen, Reissverschluss und viele Innentaschen in denen man Kleinteile verstauen (und wiederfinden kann).







P.S. I realize standing in the sun is a big no no of photography. But it was cold.



Outfit Sources:

Grey Skinny Jeans - Mango
Grey Cardigan - Mango --- similar
Blue Plaid Shirt / Karohemd - H&M
Long Sweater / Langer Pulli - Mango
Shoes - local, no brand --- similar
Bag / Tasche - NewChic





Thursday, 21 January 2016

What I Read on the Internet #19







Most Pinned Fall Outfits


40 Stylish Men - Eyecandy ;-)

Make Up Tutorial "Winter Face" / Lisa Eldridge & Alexa Chung - I actually watched this. It's an art, but oh gosh, who wants to do all this stuff except twice a year .... maybe

20 Best Hikes in the World for your Bucket List - I have some serious ants in pants lately

27 Beautiful Villages Around the World - Travel Eye Candy, Wanderlust inducing




Inspirational Quotes from Children's Books





Follow me! 
And never miss a Funky post.










Let Others Know